Podestplatz sowie viele Erfahrungen beim Meck-Pomm-Ostsee-Cup

Jugend

Nach 20 gemeinsamen Trainingseinheiten in den letzten drei Wochen startete unsere U16 Landesauswahl der Jungen letzten Freitag die Reise zum Meck-Pomm-Ostsee-Cup nach Schwerin. Insgesamt hatten sich 12 Teams aus Deutschland zum Traditionsturnier angemeldet.

Ziel für unsere jüngste Auswahl sollte es vor allem sein, im ersten gemeinsamen Turnier Trainingsschwerpunkte unter Wettkampfbedingungen umzusetzen. Die Spielleistungen in der Vorrunde haben dann gezeigt, dass noch nicht alles nach Wunsch funktioniert. Verschiedene Aufstellungen wurden probiert und die Spielverläufe glichen einer Achterbahnfahrt.

Nach nur einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen rutschte unser Team mit viel Glück (4 kleine Ballpunkte besser als Hamburg) noch ins Viertelfinale. Hier warteten die sehr starken Jungs aus Hessen als Erster der anderen Vorrundengruppe. Es entwickelte sich ein hochklassiges und dramatisches Spiel voller Kampfgeist, Emotionen und spektakulären Ballwechseln. 19-17 im tie break hieß es am Ende für die Sachsen und bedeutete das Halbfinale am Sonntagmorgen. Respekt von den Trainern für so eine tolle Leistung im sechsten Turnierspiel.

Der Niederlage im Halbfinale gegen Bayern folgte ein nochmal sehr ordentliches Spiel um Platz 3 gegen den WVV und ein deutlicher 2-0 Erfolg.

Acht Spiele an drei Turniertagen waren eine außerordentliche Herausforderung an alle Spieler. Das Fazit fällt positiv aus und Jeder konnte für sich neue Erkenntnisse und Erfahrungen mitnehmen.

Danke an Co-Trainer Thomas Bauch, alle Heimtrainer und die Eltern, die uns in der Vorbereitung und während des Turniers unterstützt haben.

Nach einer Trainingswoche in Dippoldiswalde und einem Trainingslager im Sportpark Rabenberg mit einer Vielzahl von Trainingsinhalten reiste auch unsere weibliche Auswahl der Jahrgänge 2008/2009 am Freitag nach Schwerin. Das Team aus acht verschiedenen sächsischen Vereinen erwischte mit zwei Niederlagen gegen die Auswahlmannschaften aus Berlin und Brandenburg zu Turnierbeginn einen durchwachsenen Start.

Am Samstag steigerte sich das Team von Landestrainer Jens Neudeck und es konnten zwei Unentschieden gegen die Teams aus Thüringen und Sachsen-Anhalt erskämpft werden. Das Viertelfinale wurde leider knapp verpasst. Am abschließenden Turniertag am Sonntag konnten zwei Siege gegen Hamburg und Hessen gefeiert werden. Somit belegte unsere weibliche Auswahl in der Endabrechnung Platz 9.

Bei diesem Vorbereitungsturnier zum Bundespokal Süd im Oktober in Konstanz lag der Fokus darauf als Team zu wachsen, einen gewissen Teamspirit zu entwickeln und das Gelernte aus den Trainingsmaßnahmen im Wettkampfmodus umzusetzen. Dies gelang unseren Volleyballtalenten noch schwankend, was aber in diesem Altersbereich völlig normal ist. Wichtig war zu sehen, dass wir mit beiden Mannschaften im deutschlandweiten Vergleich mit anderen Auswahlmannschaften mithalten können. Vor uns liegen noch intensive Wochen der Vorbereitungen, in denen es gilt in verschiedenen Bereichen gemeinsam mit den Heimatvereinen und Stützpunkten Impulse zu setzen, um weiter zu wachsen und den Weg weiter zu gehen. Dabei werden die Erfahrungen aus dem ersten offiziellen Turnier auf Landesauswahlebene sehr hilgfreich sein.

Vielen herzlichen Dank an Norman Thomas (Co-Trainer weiblich), Andreas Rother (Physio) sowie die zahlreichen mit angereisten Eltern für die grandiose Unterstützung beim Turnier.

Gemeinsam mit Euch für Team Sachsen!

Folgende Spielerinnen und Spieler vertreten die sächsischen Farben in Schwerin:

Jette Hippel (SV Lok Engelsdorf), Lina Bochmann und Zoe Albert (beide SSV Fortschritt Lichtenstein), Emma Göhler und Liselotte Mayer (beide L.E. Volleys), Andrea Balazova (TuS Dippoldiswalde), Anastasia Maela Malze (GSVE Delitzsch), Svea Koch (Chemnitzer VV), Selma Zastrow, Jette Eberlein und Maja Wolf (alle drei Dresdner SC) sowie Tabea Pfohl (Dresdner SSV)


Jannis Pfeifer, Jordan Blüthner, Julius Roscher, Hannes Lepski, Justus Wagner, Luca Thiene und Mattheo Galditz (alle L.E. Volleys), Tommy Prien (SV Reudnitz), Ben Hustig, Til Porep, Jona Ahrens und Artur Feuerbach (alle VC Dresden)

Die detaillierten Ergebnisse könnt ihr auf der Homepage des Veranstalters einsehen.
https://volleyball-schwerin.chayns.net/mpc_2022

Autor: R.Hampe / S.Resch

Fotos: Eltern / SSVB

veröffentlicht am Freitag, 9. September 2022 um 14:05; erstellt von Resch, Sebastian
letzte Änderung: 19.09.22 13:54

Spiele

Samstag, 26. November 2022

14:00
TSV Leipzig 76 I TSV Leipzig 76 I
1:3
Dresdner SC III Dresdner SC III
1:3
14:00
Wildcats FSV Reichenbach
2:3
CVJM Görlitz CVJM Görlitz
2:3
14:00
Wildcats FSV Reichenbach
3:2
Shatterhands Shatterhands Radebeul
3:2
Sparkasse

Spiele

Samstag, 26. November 2022

SSVB-Liveticker
Montag, 28. November 2022
D-Schiedsrichter-Lehrgang D-Schiedsrichter-Lehrgang
Donnerstag, 1. Dezember 2022
u14 Komplexe Spiel- und Übungsformen für Kinder bis U14
Samstag, 3. Dezember 2022
Spielbeobachtung Vor- und Nachbereitung mit Beobachtungsaufgaben Spielbeobachtung Vor- und Nachbereitung mit Beobachtungsaufgaben
Samstag, 10. Dezember 2022
mooc1 Volleyball-TrainerMOOC #1 (online)
Samstag, 10. Dezember 2022
mooc1 Volleyball-TrainerMOOC #2 (online)
Indoortrends
Trainersuchportal
FreistaatSachsen

Impressum Datenschutz